Loopline Blog
 
 

Quote Of The Week (Week 3)

Geposted von Timotee Gbaguidi am 26. November 2015

WizKhalifa

Von Rapper Wiz Khalifa ist man eigentlich andere Zeilen gewohnt, ab und zu sagt er jedoch auch, vielleicht ohne sich dessen bewusst zu  sein, Dinge die auch für HR eine große Relevanz haben.

Das jährliche Feedbackgespräch ist tot, lang lebe kontinuierliches Feedback!

Regelmäßiges  Feedback zählt aktuell zu den “Hot Topics” der HR-Welt, auch wir beschäftigen uns tagtäglich damit.

Jährliche Mitarbeitergespräche reichen einfach nicht aus! Wieso? Wenn sie jetzt spontan an einen Mitarbeiter ihres Unternehmens denken und sich ins Gedächtnis rufen, was er im letzten Jahr geleistet hat, was fällt ihnen da ein?

In den meisten Fällen werden sie sich an zwei Zeitpunkte erinnern. An einen früheren, weit in der Vergangenheit liegenden Zeitpunkt, etwa an ihren ersten Eindruck des Mitarbeiters während seines Vorstellungsgespräches oder des letzten Feedbackgespräches und an einen späteren maximal 14 Tage zurückliegenden Zeitpunkt, beispielsweise das ihr Mitarbeiter in der letzten Woche zu spät kam.

Auf diesen Erinnerungen wird ihr Feedback ebenfalls basieren. Nicht weil sie kein Interesse an ihrem Mitarbeiter  haben oder ihm schlecht gesonnen sind, es ist einfach menschlich und ein wissenschaftlich erforschtes Phänomen: der Primacy-Recency-Effekt.

Dieser Effekt führt dazu, das initial und später erfasste Informationen gegenüber anderer bevorzugt werden, da sie noch präsenter im Gedächtnis sind.

Das Ergebnis ist oft mangelhaftes Feedback, bei dem viele Informationen zur Leistung eines Mitarbeiters verloren gehen und zur Frustration bei diesem führen. Zudem fühlen sich die meisten Mitarbeiter von mangelndem Feedback im Stich gelassen und nicht ernst genommen. Mehr Feedback bedeutet, mehr Rückmeldung zur Eigenleistung und mehr Möglichkeiten diese zu verbessern. Steigt die Leistung der Mitarbeiter, tut es die des Unternehmens insgesamt.

Genau aus diesem Grund ist kontinuierliches Feedback ins Interessenzentrum gerückt.

Aber was bedeutet kontinuirliches Feedback genau? Es geht dabei nicht nur um kürzere Perioden bis zu einem Mitarbeitergespräch, sondern auch darum dieses gezielt und detailliert vorzubereiten.

Das regelmäßige Sammeln und Festhalten von Informationen zur Arbeit macht es Ihnen und Ihren Mitarbeitern dabei wesentlich leichter. Dabei geht es nicht darum, diese akribisch zu kontrollieren. Viel mehr sollen sie und auch ihre Mitarbeiter (!) Fortschritte und eventuell aufkommenden Probleme bei der Arbeit festhalten. Dies erhöht die Feedback-Qualität. Setzen sie sich zu regelmäßigen Termin zusammen und tauschen sie sich anhand ihrer Notizen aus.

Vielleicht ist Wiz Khalifa kein HR-Experte, aber er hat recht, wichtige Entscheidungen bedürfen guter Vorbereitung und was ist für ihr Unternehmen wichtiger als ihre Mitarbeiter?



Was wir daraus lernen können:

• Sammeln sie! Halten sie regelmäßig Informationen zu Fortschritten und eventuellen Rückschlägen während eines Projektes fest. Was zuerst nach Aufwand klingt, zahlt sich langfristig aus!

• Aufklären und Lösungen anbieten: Reden Sie mit ihren Mitarbeitern offen aber konstruktiv über Stärken und Schwächen, bieten Sie ihnen gezielte Coachings an.

• Holen Sie sich verschiedene Meinungen und Ansätze! Bei allgemeinen Fragen helfen auch HR-Experten Weltweit: wir sind beispielsweise gerade auf einen schönen Beitrag zum Thema „Continuous Feedback“ bei LinkedIn gestoßen. Sehr lesenswert Jackie Basset!

 

Entdecken Sie jetzt, was loopline für Sie tun kann

30 Tage kostenlos ausprobieren!

 Jetzt testen!

Ohne Verpflichtungen und ohne Kreditkarte. 

 

Topics: HR Trends, Feedback

< Vorheriger Beitrag | Nächster Beitrag >

Sie können auch mögen...

Quote of the Week (Week 2)

Weiter lesen >

360°-Feedback: Chancen und Risiken der Rundum-Beurteilung

Weiter lesen >

Quote of the Week (Week 4)

Weiter lesen >

NEU! Die loopline Academy

Ob HR-Experte, Manager oder Mitarbeiter - hier finden Sie die Antwort auf Ihre Feedback-Fragen.

Kontakt zur Academy

 

Über diesen Blog

Jede Entwicklung beginnt mit konstruktivem Feedback.

Willkommen! Wir bloggen über HR- & Führungsthemen. Folgen Sie uns um praktische Tipps, aktuelle Trends & Neuigkeiten von Loopline Systems zu erhalten.

Beliebte Posts